Das Maddock Manifest
(Nächste Vorstellung:
05.⁠–07.11 Tojo, Bern)

Nächste Vorstellungen:
TOJO THEATER REITSCHULE BERN
05.11. ⁠– 07.11.2020, 20:30 Uhr
Link zu Tickets

In der Soloperformance «Das Maddock Manifest» rekonstruiert Benjamin Burger seine enigmatische Suche nach dem verschollenen Manifest des radikalen Künstlers Hermann Maddock.

Hermann Maddock nahm sich 1998 in einer Detroiter Galerie in einer Performance das Leben. Der akribisch geplante Suizid war sein letzter Widerstandsakt gegen die Vereinnahmungskräfte des Kapitalismus. Er hinterliess ein Manifest, in dem er zur Selbstauslöschung aufruft. Allerdings wurde es nie veröffentlicht – aus Angst vor dessen Überzeugungskraft. Benjamin erzählt von seiner Obsession das Manifest zu finden und Maddocks Werk endlich zu vollenden.

Mit «Das Maddock Manifest» verhandelt Benjamin Burger seine eigene Sehnsucht nach Autonomie im heutigen Hyperkapitalismus und stellt dieses Begehren gleichzeitig zur Disposition.

Künstlerische Leitung / Performance BENJAMIN BURGER Produktionsleitung ANTJE CZUDAJ Kostüm HENRIETTE HERM Technik ROBERT MEYER Dramaturgie ANDREAS STORM Externes Auge SABINA AESCHLIMANN, DIMITRI STAPFER Regieassistenz YANIK RIEDO Koproduktion FABRIKTHEATER ROTE FABRIK ZÜRICH Gefördert durch STADT ZÜRICH KULTUR, FACHSTELLE KULTUR KANTON ZÜRICH, MIGROS-KULTURPROZENT, SCHWEIZERISCHE INTERPRETENSTIFTUNG, BERNARD-JOHNSON STIFTUNG